"Ich liebe Kairo" Niemand kommt nach Kairo, es sei denn, er sagte, ich liebe Kairo. Kairo ist die größte Stadt auf dem afrikanischen Kontinent und Heimat des letzten noch alten Wunders der Welt, so dass viele Menschen davon träumen, im Schatten der großen Pyramide zu stehen. Das erste, was Sie denken müssen, wenn Sie in Kairo waren, ist Pyramiden zu besuchen, dort können Sie die Sphinx Wachen den Eingang von Pyramiden für lange Zeit sehen und immer noch stehen die gleiche Arbeit zu tun, stand die große Pyramide stand als die höchste von Menschen gemachte Struktur auf dem Planeten für Tausend s von Jahren.

Für lange Zeit Kairo war das Zentrum der Zivilisation für mehrere Jahrhunderte "Salah Ed-din Zitadelle" ist ein Zeuge auf dem aus dem 12. Jahrhundert, die es auf dem Moquattam Hügel gebaut hat, um Kreuzfahrer abzuwehren. Jetzt öffnet die Zitadelle ihre Türen für die Besucher über seine Geschichte zu lernen, Meisterwerk der Zitadelle ist die Mohammed Ali Moschee auf dem höchsten Hügel, es von überall in der Stadt gesehen.

Ägyptische Museum ist einzigartig in seiner Präsentation der gesamten Geschichte der ägyptischen Zivilisation, vor allem der Antiquitäten der pharaonischen und griechisch-römischen Perioden. Zu den mehr als 120.000 Gegenständen im Museum gehören etwa 1.700 Gegenstände aus dem Grab von Tut-Ankh-Amon, darunter die massiv-goldene Maske, die den Kopf des Pharaos bedeckte. Weitere Schätze sind Reliefs, Sarkophage, Papyri, Grabkunst und der Inhalt verschiedener Gräber (einschließlich der von Königin Hetepheres), Schmuck, Ornamente aller Art und andere Objekte. Es gibt eine Blockstatue von Königin Hetepheres, eines der frühesten Beispiele seiner Art, und es gibt eine schwarze Granitskulptur von Königin Nofretete. Eine Skulptur von Amenhotep II zeigt ihn als den Gott Tenen. Es gibt auch Granitfiguren von Königin Hatschepsut, sowie kolossale Figuren von Amenhotep IV (Akhenaton) aus Karnak. Das Museum beherbergt auch eine kleine, aber feine Sammlung von Fayum-Porträts aus der hellenistischen und römischen Zeit.

Feluccas sind die traditionellen Segelboote von Ägypten Nil. Ägypter und Ausländer genießen gleichermaßen eine entspannende Felucca-Fahrt, da sie perfekt sind, um die Brise in einer heißen Sommernacht zu fangen, für Flottere Segelter den Rest des Jahres und beobachten den Sonnenuntergang jederzeit. Sie sind ideal für eine spontane Party nach der Arbeit, einen romantischen Abend und zum Beruhigen der Tots an den Wochenenden. Es ist in der Regel für Freunde zusammen zu kommen und eine Felucca für ein oder zwei Stunden für ein kleines geselliges Beisammensein zu mieten. Solche Zusammenkünfte, häufig nach Sonnenuntergang, können nicht viel Segeln überhaupt tun, sondern einfach sitzen in einer ruhigen Bucht, wo jeder die Lichter an den Ufern und den Flussverkehr genießen kann.

In der Tat, ein oder zwei Tage sind nicht genug für Kairo, weil jede Straße hat eigene Geschichte. Sie nannten es "die Stadt der tausend Minarette" wegen der großen Anzahl von Moscheen mit der großen Architektur der Memlouk-Zeit, diese Zeit ist reich an vielen islamischen Denkmälern, jeder Sultan gebaut Moschee und Schule oder "Sabeel", die Menschen und Tiere finden können Wasser zu trinken. Beim Skifahren im alten Kairo neben Al-Azhar finden Sie Khan El-khalili den berühmten Markt in dieser langen Straße finden Sie alles, was Sie von Kairo geträumt haben. Von Baumwolle, T-Shirt zu goldenen und silbernen Juwelen der Preis gibt es verhandelbar, wenn der Verkäufer Ihnen einen Preis sagen, fallen Sie es auf die Hälfte und immer noch zu dem fairen Preis verhandeln Sie denken. Darüber hinaus verpassen Sie nicht, orientalische Gerichte in Kairo zu essen, es ist lecker, in meinem nächsten Blog werde ich Ihnen mehr über traditionelle sin.

Posted in de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *